Klasse AM

Mindestalter

15 Jahre = AM195 16 Jahre = AM Bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres ist die Fahrerlaubnis mit der Auflage versehen, dass von ihr nur bei Fahrten im Inland Gebrauch gemacht werden darf (Schlüsselzahl 195). Die Auflage entfällt, wenn der Fahrerlaubnisinhaber das 16. Lebensjahr vollendet hat.

Ausbildungsbeginn

ca. 6 Monate vor dem Geburtstag

Was darf ich fahren

- Fahrräder mit Hilfsmotor bis 45 km/h bbH - Elektromotor max. 4 kW Nennleistung, - Verbrennungsmotor max. 50 ccm. - Dreirädrige Kleinkrafträder / vierrädrige Leichtfahrzeuge bis 45 km/h Fremdzündungsmotor (z.B. Benziner) Hubraum max. 50 ccm. - Andere Verbrennungsmotoren max. 4 kW Nutzleistung, - Elektromotoren max. 4 kW Nenndauerleistung, bei vierrädrigen Leichtkraftfahrzeugen Leermasse max. 350 kg (bei Elektromotor ohne Batterie).
R

Eingeschlossene Klassen

keine
}

Ausbildungsdauer

Theorie: 12 Doppelstunden Grundstoff + 2 Doppelstunden Zusatzstoff (besser sind 4 Doppelstunden Zusatzstoff) bei Erweiterung: 6 Doppelstunden Grundstoff + 2 Doppelstunden Zusatzstoff (besser sind 4 Doppelstunden Zusatzstoff) Praxis: Grundausbildung nach der Fahrschüler-Ausbildungsordnung (die Zahl der Fahrstunden ist abhängig von Deinen persönlichen Fähigkeiten und dem Lernfortschritt)

Welche Prüfungen

Theorieprüfung frühestens 3 Monate vor dem Geburtstag bei Ersterteilung: Fragebogen mit 30 Fragen – ab 11 Fehlerpunkten ist die Prüfung nicht bestanden Praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor dem Geburtstag Dauer mindestens 45 Minuten (Prüfungsinhalte: Sicherheitskontrolle, Fahren innerorts und Grundfahraufgaben)
b

Zusätzliche Informationen

Bemerkung: Als Kleinkrafträder gelten auch Krafträder mit max. 50 ccm Hubraum und einer bbH von max. 50 km/h, wenn sie bis zum 31.12.2001 erstmals in Verkehr gekommen sind Kleinkrafträder, die nach dem Recht der ehemaligen DDR bis zum 28.02.1992 erstmals in den Verkehr gekommen sind